Der Wildwasserrennsport für Kajaker

Neben dem Kanu-Slalom ist der Wildwasserrennsport eine ebenso aktionsreiche Sportart. Der Kanurennsport ist eine der Sportarten, bei der man viele Fertigkeiten unter Beweis stellen muss. Zum einen geht es in einer Extremsituation im wilden Wasser darum, die Kontrolle nicht zu verlieren, und zum anderen muss man Koordinationsvermögen und Kraft aufbringen, um sich in dem tosenden Gewässer mit dem Kanu über Wasser zu halten, während man im Wettlauf mit der Zeit ist.

Weltmeisterschaften im Wildwasserrennsport

In einem Zweijahrestakt wird die Weltmeisterschaft in dieser Disziplin ausgetragen. Auch die Europameisterschaft wird alle zwei Jahre ausgetragen. Die Athleten dieser Disziplin müssen für diese Art von Sport nicht nur besonders stark, sondern auch strategisch clever und vor allen Dingen ruhig sein. Die Gefahren, die während der Fahrt auf die Wettkämpfer warten, sind nicht zu unterschätzen, denn Felsen, die zum Teil verdeckt durch hohe Wellen überraschen können, sind nur eine Gefahrenquelle. Anders als bei anderen Sportarten kommen die Athleten jedoch bei keiner Disziplin derart in Kontakt zur Natur, wie bei dieser Sportart. Hierbei werden zwischen vier bis zu zehn Kilometer zurückgelegt und eine Zeit von zehn bis 35 Minuten erreicht, je nach Distanz.