Kanurennsport bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro 2016

Wenn die Kanuten und Kanutinnen auf gerader Strecke gegeneinander um die Zeit paddeln, dann könnte es sich dabei um ein Kanurennen handeln. Dabei wird der Wettkampf anders als beim Kanu-Slalom auf ruhigem Gewässer ausgetragen. Denn hier geht es darum, auf gerader Strecke schneller zu sein als die Konkurrenten.

Olympische Sommerspiele in Rio de Janeiro

Bei den Olympischen Sommerspielen im Jahre 2016 traten insgesamt fünf Männer an und fünf Frauen, um sich für Deutschland im Kajak zu messen. Die erste Disziplin, nämlich das Einer-Kajak mit einer Strecke von 200 Metern paddelte der Kanute Ronald Rauhe, im Zweier-Kajak saß er dann mit Tom Liebscher, um die gleiche Strecke zu bewältigen. Die 1.000 Meter im Einer-Kajak bestritt Max Hoff, während das Zweier-Kajak von Max Rendschmidt und Marcus Groß Fahrt aufnahm. Die 1000 Meter im Vierer-Kajak wurden bezwungen von Marcus Groß, Max Hoff, Max Rendschmidt und Tom Liebscher. Bei den Frauen sind die Strecken etwas kürzer als bei den Männern. So legte das Einer-Kajak mit Connie Waßmuth zwar 200 Meter zurück und Franziska Weber paddelte ebenfalls im Einer-Kajak 500 Meter gegen die Konkurrenz. Franziska Weber und Tina Dietze bezwangen auch im Zweier-Kajak die 500 Meter. Zu guter Letzt bestand der Vierer-Kajak aus Sabrina Hering, Franziska Weber, Tina Dietze und Steffi Kriegerstein. Ronald Rauhe erzielte im Einer-Kajak Bronze und im Zweier gewannen Max Rendschmidt und Marcus Groß Gold. Auch das Vierer-Kajak der Herren gewann die Goldmedaille. Franziska Weber und Tina Dietze gingen ebenfalls nicht leer aus und gewannen Silber im Zweier-Kajak. Das Vierer-Kajak der Frauen gewann ebenfalls Silber.

Kanadier bei den olympischen Sommerspielen 2016

Bei den Olympischen Spielen traten im Kanadier nur die Männer an. Im Einer-Kanadier bezwang Stefan Kiraj die 200 und Sebastian Brendel die 1.000 Meter. Im Zweier-Kanadier paddelten Sebastian Brendel und Jan Vandrey gemeinsam. Sebastian Brendel gewann die Goldmedaille und die Männer gewannen außerdem im Zweier-Kanadier ebenfalls Gold.